Gewinnspiel: 1×2 Freikarten zu „Dem Horizont so nah“

[Gewinnspiel beendet]

Eine wahre Geschichte über Liebe, Mut, Vertrauen und die Kraft, loszulassen…
Am 10. Oktober ist es soweit und „Dem Horizont so nah“ kommt in die Kinos.

In dem gleichnamigen Buch hat Jessica Koch die Geschichte einer großen Liebe niedergeschrieben. Ihre Geschichte.

Jessica (18) ist jung, liebt das Leben und hat Aussichten auf eine vielversprechende Zukunft, als sie sich eines Tages Hals über Kopf in Danny (20) verliebt. Er ist gutaussehend, charmant und selbstbewusst, doch hinter der perfekten Fassade liegt ein dunkles Geheimnis. Jessica muss einsehen, dass es die gemeinsame Zukunft, von der sie geträumt hat, so nicht geben wird, aber eins ist für sie klar: Sie glaubt an diese Liebe und an Danny und sie wird für ihn und diese Liebe kämpfen, denn es kommt nicht darauf an, wie lange man geliebt hat, sondern wie tief. (Kurzinhalt laut Presseheft)

Diesen emotionalen Stoff hat Tim Trachte („Abschussfahrt“) auf die große Leinwand gebracht. Die Liebesgeschichte konnte schon über 500.000 Leser begeistern. Sie ließen sich von dem Liebespaar Jessica und Danny in den Bann ziehen, das nun von Luna Wedler („Das schönste Mädchen der Welt“) und Jannik Schümann (Die Mitte der Welt, High Society) verkörpert wird.
„Es gibt wenige Filmstoffe, die den Mut haben, eine große, romantische Liebe mit einer wirklich tragischen Geschichte zu verknüpfen. Doch genau diese Kombination macht für mich Kino aus: das Außergewöhnliche im Alltäglichen.“, sagt die Studiocanal-Co-Produzentin Isabel Hund. Genau diese Mischung soll nun nicht nur Leser, sondern auch Kino-Besucher überzeugen.

Ein paar mehr Infos findest du zusätzlich auf der Instagram-Seite des Films: Dem Horizont so nah.

Kinofilm

Um die Veröffentlichung des Films zu feiern, darf ich an einen von euch zwei Freikarten verlosen.
Wenn du gewinnen möchtest, hinterlasse einfach einen Kommentar und sag mir doch, ob du das Buch „Dem Horizont so nah“ gelesen hast und wenn ja, wie es dir gefallen hat.

Ausgelost wird am Tag des Kinostarts: Donnerstag, den 10. Oktober 2019, 12 Uhr per Zufallsgenerator.
Der Gewinner oder die Gewinnerin wird per E-Mail und in diesem Beitrag benachrichtigt.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr. Rein zum Zweck des Gewinnversands wird eure Adresse an Dritte weitergegeben.

Gewonnen hat der sechste Kommentar von Sarah Buehler. Herzlichen Glückwunsch.

Gewinnspiel: Buch „Fritzi war dabei“

[Gewinnspiel beendet]

Am 09. November können wir etwas ganz Besonderes feiern: Vor 30 Jahren ist die Mauer, die über 28 Jahre Deutschland in Ost und West teilte, gefallen.
Passend dazu wird ab dem 09. Oktober der Film „Fritzi – eine Wendewundergeschichte“ in die Kinos kommen. An diesem Tag jährt sich zeitlich die erste große Demo mit 70.000 Teilnehmern in Leipzig zum 30. Mal. Die feierliche Deutschlandpremiere des Films wird zwei Tage zuvor, am Montag, 7. Oktober 2019, in der geschichtsträchtigen Nikolaikirche in Leipzig stattfinden.

Der Film basiert auf dem Buch „Fritzi war dabei“, das auf 87 Seiten die letzten Tage vor dem Mauerfall aus der Sicht der kleinen Fritzi erzählt. Unterstützt wird das Ganze durch tolle Zeichnungen, die den Kindern dieses geschichtsträchtige Ereignis noch näher bringen.

Ralf Kukula und Matthias Bruhn bringen den Stoff nun mit wunderschönen Bildern ins Kino. Für die Adaption wurde der Buchstoff ein wenig ergänzt:

„Leipzig, 1989. Liebevoll kümmert sich die zwölfjährige Fritzi um den kleinen Sputnik. Er ist der Hund ihrer besten Freundin Sophie, die über die Sommerferien mit ihrer Mutter nach Ungarn gefahren ist. Doch zum Schulanfang kehrt Sophie nicht in die Klasse zurück. Wie viele andere ist sie in den Westen geflohen. Mutig macht sich Fritzi auf die Suche nach ihrer Freundin und gerät in ein Abenteuer, das die Zukunft des ganzen Landes verändert.“

Ein paar mehr Infos findet ihr noch auf der offiziellen Facebookseite: Fritzi – Eine Wendewundergeschichte

Ich darf nun die literarische Vorlage an einen von euch verlosen.
Wenn du das Buch „Fritzi war dabei“ gewinnen möchtest, schreib einfach einen Kommentar. Falls du etwas mit dem Mauerfall oder der DDR verbindest, würde ich mich freuen, wenn du ein wenig davon erzählst.

Ich selber wurde beispielsweise im November 1988 in der DDR geboren und auch wenn ich demnach kaum in ihr lebte, verbrachte ich doch meine komplette Kindheit und Jugend mit Menschen, die die DDR aktiv erlebt haben. Meine Familie, Kindergärtner, Lehrer, Eltern von Freunden… sie alle haben es erlebt. Ich kenne kleine Geschichten von abgefangenen Westpaketen und weggenommenen West-Geschenken und große Geschichten von verhinderten Karrieren oder von Verboten, die Beerdigung der eigenen Oma in der DDR zu besuchen, weil man ausgereist ist. Ich weiß von der Bespitzelung durch Nachbarn, Freunde und Familie und von Menschen, die mit einem Lineal zur Wahl gingen, um fein säuberlich jeden einzelnen Kandidaten auf dem Wahlzettel durchzustreichen. Ich hörte von den Entbehrungen und der materiellen Eingeschränktheit („Geld hatten wir genug. Konntest ja nichts von kaufen…“). Doch erleben musste ich das alles zum Glück nicht. Ich kenne das alles nur aus Erzählungen. Und du?

Ausgelost wird Montag, den 7. Oktober 2019, 12 Uhr per Zufallsgenerator.
Der Gewinner oder die Gewinnerin wird per E-Mail und in diesem Beitrag benachrichtigt.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr. Rein zum Zweck des Gewinnversands wird eure Adresse an Dritte weitergegeben.

Gewonnen hat Marcel Wegner, der der vierte Gewinnspielteilnehmer war. Herzlichen Glückwunsch.

Gewinnspiel: Hörspiel zum Film „Der Fall Collini“

[Gewinnspiel beendet]

©Constantin Film

Gestern konnte ich euch schon in meiner Rezension erzählen, wie begeistert ich vom Buch „Der Fall Collini“ bin und dass es schade ist, dass ich die Verfilmung, die am 18. April unter gleichem Titel ins Kino kommt, nicht sehen kann.

Inhaltlich hält sich der Film, unter der Regie von Marco Kreuzpaintner, an seine literarische Vorlage:

Anwalt Caspar Leinen (Elyas M‘Barek) gerät über eine Pflichtverteidigung an einen spektakulären Fall: Über 30 Jahre lang hat der 70-jährige Italiener Fabrizio Collini (Franco Nero) unbescholten in Deutschland gearbeitet und dann tötet er anscheinend grundlos den angesehenen Großindustriellen Hans Meyer (Manfred Zapatka) in dessen Berliner Hotelsuite. Für Caspar steht weit mehr auf dem Spiel als sein erster großer Fall als Strafverteidiger. Das Opfer ist der Großvater seiner Jugendliebe Johanna (Alexandra Maria Lara) und war wie ein Ersatzvater für Caspar. Zudem hat er mit der Strafverteidiger-Legende Richard Mattinger (Heiner Lauterbach) einen Gegner, der ihm haushoch überlegen scheint. Caspar muss herausfinden, warum Collini ausgerechnet einen vorbildlichen Menschen wie Meyer ermordet hat. Auch das öffentliche Interesse an dem Fall ist immens, doch Collini schweigt beharrlich zu seinem Motiv. Als Caspar gegen alle Widerstände immer tiefer in den Fall eintaucht, wird er nicht nur mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert, sondern stößt auf einen der größten Justizskandale der deutschen Geschichte und eine Wahrheit, von der niemand wissen will. (Kurzinhalt laut Presseheft)

©Constantin Film

Mit über 500.000 verkauften Exemplaren in Deutschland war das Buch ein großer Erfolg, der auch in weiteren Ländern veröffentlicht wurde.
Der Film ist prädestiniert für einen ähnlichen Erfolg, denn mit Elyas M’Barek, Alexandra Maria Lara, Heiner Lauterbach, Manfred Zapatka und Franco Nero sind große Namen im Cast enthalten.

Der Stoff spielt mit Fiktion und Realität in einer unglaublich interessanten und spannenden Weise. Das hat nicht nur im Buch super funktioniert, sondern wird auch auf der Leinwand seine Wirkung nicht verfehlen.
Ein großer Justizskandal, die Herausforderung der Darstellung verschiedener Zeitebenen und eine Starbesetzung sind nur drei Gründe für den Film. Auch die spannende Story mit einer wichtigen Moral reizen, wie der Regisseur Marco Kreuzpaintner aufzeigt:
„Mich hat vor allem das Thema Gerechtigkeit interessiert. Konkreter gesagt: die Frage, ob das, was wir Recht nennen, auch immer gerecht ist. Ich finde, DER FALL COLLINI ist etwas, das heutzutage sehr selten geworden ist, nämlich ein im besten Sinne „moralischer“ Filmstoff: eine Geschichte, in der man sich über eine Ungeheuerlichkeit empören darf und einen Helden dabei begleitet, wie er ein Stück weit für mehr Gerechtigkeit sorgt.[…] DER FALL COLLINI zeigt, dass es unsere urmenschlichste Pflicht ist, uns für Gerechtigkeit einzusetzen – und dass sich dieser Kampf auch immer lohnt.“

Wenn ihr noch nicht ganz überzeugt seid, schaut euch doch einfach den Trailer an:

©Constantin Film

Ihr könnt euch ein Bild von der Qualität machen, indem ihr an dem Gewinnspiel teilnehmt.
Ich darf an einen von euch ein Paket aus Hörspiel zum Film und Plakat verlosen.
Schreibt mir dazu einfach einen Kommentar. Angelehnt an den Inhalt des Films würde mich interessieren, ob ihr Fans von True-Crime-Storys seid oder euch die gute alte Fiktion lieber ist.

Ausgelost wird Montag, den 8. April 2019, 12 Uhr per Zufallsgenerator.
Der Gewinner oder die Gewinnerin wird per E-Mail und in diesem Beitrag benachrichtigt.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr. Rein zum Zweck des Gewinnversands wird eure Adresse an Dritte weitergegeben.

Gewonnen hat das dritte Kommentar, das von Holger kam. Herzlichen Glückwunsch!

Gewinnspiel: DVD von „Amelie rennt“

[Gewinnspiel beendet]

©farbfilm home entertainment

Amelie rennt“ wurde vor kurzem für den Deutschen Filmpreis nominiert. Am 20. April erscheint die Coming-of-Age-Geschichte, die bereits den GILDE Filmpreis 2017 als „Bester Kinderfilm“ gewann und dreifach mit dem GOLDENEN SPATZ unter anderem als „Bester Kinofilm“ geehrt wurde, auf DVD und BluRay.
Zum DVD-Start darf ich ein Paket aus DVD und Filmplakat an einen von euch veröffentlichen.

Ihr habt den Film im Kino verpasst? Dann ist das eure Chance!
Falls ihr nicht wisst, worum es genau geht, dann:

Amelie ist 13, eine waschechte Großstadtgöre und womöglich das sturste Mädchen in ganz Berlin. Amelie lässt sich von niemanden etwas sagen, schon gar nicht von ihren Eltern, die sie nach einem lebensbedrohlichen Asthmaanfall in eine spezielle Klinik nach Südtirol verfrachten. Genau das, was Amelie nicht will. Anstatt sich helfen zu lassen, reißt sie aus. Sie flüchtet dorthin, wo sie garantiert niemand vermutet: Bergauf. Mitten in den Alpen trifft sie auf einen geheimnisvollen 15-Jährigen mit dem sonderbaren Namen Bart. Als der ungebetene Begleiter ihr das Leben rettet, stellt Amelie fest, dass Bart viel interessanter ist, als anfangs gedacht. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine abenteuerliche Reise, bei der es um hoffnungsvolle Wunder und echte Freundschaft geht. (Kurzinhalt laut Presseheft)

Wenn ihr gewinnen wollt, schreibt mir doch gern in die Kommentare, welchen Jugend- oder Coming-of-Age-Film man eurer Meinung nach gesehen haben sollte.

Das Gewinnspiel endet zur Feier des Tages der Heimkino-Veröffentlichung, also am 20. April, 12 Uhr.
Der Gewinner wird durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert).

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

Gewonnen hat das erste Kommentar, das von der lieben Birgit kam. Herzlichen Glückwunsch!

Gewinnspiel: Filmhörspiele zu „Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier“

[Gewinnspiel beendet]

©Constantin Film

Die Geschichten um die „Fünf Freunde“ von Enid Blyton waren als Buch oder Hörspiel sicher aus vielen Kinderzimmern nicht wegzudenken.
Nachdem es in den 70er- und 90er-Jahren Fernsehserien mit George, Julian, Dick, Anne und Timmy gab, gibt es seit 2012 auch die Kinofilme der Produzenten Andreas Ulmke-Smeaton und Ewa Karlström. Nun erscheint ihr fünftes Abenteuer der Reihe.
Ab dem 15. März könnt ihr „FÜNF FREUNDE UND DAS TAL DER DINOSAURIER“ im Kino sehen.

„Diesmal scheinen George (Allegra Tinnefeld), Julian (Marinus Hohmann), Dick (Ron Antony Renzenbrink), Anne (Amelie Lammers) und Timmy, der Hund, in den Ferien keine Abenteuer zu erwarten: Sie müssen mit Tante Fanny (Bernadette Heerwagen) zu einer Familienfeier! Doch eine Autopanne zwingt sie zum Zwischenstopp in einer Kleinstadt. Im örtlichen Naturkundemuseum wird tags drauf eine echte Sensation enthüllt: Der Knochen einer bis dato unbekannten Dinosaurierart! Im Museum lernen die Freunde Marty Bach (Jacob Matschenz) kennen, einen kauzig wirkenden jungen Mann, der behauptet, sein verstorbener Vater habe ein vollständig erhaltenes Dinosaurierskelett entdeckt. Dann wird Marty ein Foto mit einem versteckten Zahlencode gestohlen. Führt dieser zum legendären „Tal der Dinosaurier“? George, Julian, Dick, Anne und Timmy wollen Marty helfen und melden sich zu einer geführten Wanderung in das Gebiet an, wo sie den Fundort vermuten. Sie sind sich sicher, dass der Dieb ebenfalls unter den Wanderern ist, und bald entblättert sich dessen perfi der Plan. Schnell wird klar: Sie müssen das Tal vor dem Bösewicht fi nden, sonst ist das Skelett für immer verloren!“ (Inhalt laut Presseheft)

Mehr Infos bekommt ihr auf der Film-Homepage oder der Facebook-Seite.

©Constantin Film

„Es geht um Freundschaft, um Miteinander und um Abenteuer. In den Fünf-Freunde-Geschichten sind die Kinder immer cleverer als die Erwachsenen, und das macht es so besonders.“, sagt Produzent Andreas Ulmke-Smeaton.
Ihr könnt euch davon nicht nur im Kino überzeugen, sondern Dank SamFilm und Constantin Film darf ich zwei Filmhörspiele zu „Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier“ verlosen.

Wenn ihr gewinnen wollt, schreibt mir doch gern in die Kommentare,
was eure liebste Fünf-Freunde-Geschichte ist
oder alternativ,
was ihr als Kind gern gelesen oder gehört habt (Bei mir lief zum Beispiel immer Bibi Blocksberg oder Benjamin Blümchen und ich habe sicher ein Buch von TKKG auf dem Nachttisch gehabt.)

Das Gewinnspiel endet zur Feier des Tages am Kino-Start, also am 15. März, 12 Uhr.
Der Gewinner wird durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert).

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

Gewonnen haben Ina und Renate. Herzlichen Glückwunsch!

Gewinnspiel: „Sieben Minuten nach Mitternacht“

[Gewinnspiel beendet]

© STUDIOCANAL

Kaum ein Film konnte mich in den letzten Monaten oder gar Jahren so berühren wie „Sieben Minuten nach Mitternacht“.
Wie hin und weg ich nach der Pressevorführung war, konntet ihr damals in meiner Rezension nachlesen: „Sieben Minuten nach Mitternacht„.
Der Heimkinostart ist nun nah und ihr könnt den Film, so oft ihr wollt, zuhause genießen – ab 19. Oktober als DVD, Blu-ray und digital.

Deswegen freut es mich wahnsinnig, dass ich euch dank Studiocanal zur Feier des Tages zwei kleine Pakete aus einmal einer DVD und dem Filmplakat und einmal einer Blu-ray und dem Filmplakat verlosen darf.

Falls ihr, ohne die Rezension zu lesen, noch einmal kurz den Inhalt wissen wollt, dann ist er hier:

Conor (Lewis MacDougall) vor dem Monster ( gesprochen von Liam Neeson)
© STUDIOCANAL

Das Leben des jungen Conor (Lewis MacDougall) ist alles andere als sorglos: Seine Mutter (Felicity Jones) ist ständig krank, er muss deshalb bei seiner strengen Großmutter (Sigourney Weaver) wohnen, und in der Schule verprügeln ihn die großen Jungs. Kein Wunder, dass er jede Nacht Albträume bekommt. Doch dann wird alles anders: Als er wieder einmal schweißgebadet – um punkt sieben Minuten nach Mitternacht – aufwacht, hat sich der alte Baum vor seinem Fenster in ein riesiges Monster verwandelt und spricht zu ihm. Ist das noch der Traum – oder ist es Realität? Das weise Monster beginnt, ihm Geschichten zu erzählen. Fortan kommt sein ungewöhnlicher Freund jede Nacht und seine Erzählungen führen Conor auf den Weg zu einer überwältigenden Wahrheit… (Inhaltsangabe laut Presseheft)

Ein bisschen mehr seht ihr noch im Trailer:

Wenn ihr in den Lostopf gelangen wollt, schreibt mir doch bitte in die Kommentare, welche Literaturverfilmung euch so richtig begeistern konnte. Vielleicht kann ich mir da ja noch den ein oder anderen Tipp holen. Zusätzlich wäre es schön, wenn ihr gleich sagt, ob ihr für die DVD und/oder die Blu-ray die Chance erhalten wollt.

Das Gewinnspiel endet direkt am Release-Tag, also am 19. Oktober, 12 Uhr.
Der Gewinner wird durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert).

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

Dieses Mal war durch die beiden Gewinne das Prozedere ein wenig anders und ich habe die Kommentare in zwei Gruppen eingeteilt. Die, die die DVD haben wollen und die, die lieber den Film als Blu-Ray bekommen wollen. Auf der DVD-Seite waren es fünf Leute, auf der anderen sechs.
Bei den Blu-Rays hat mit Kommentar 3 von 6 Ma-Go gewonnen, die DVD geht mit Kommentar 4 von 5 an Christian. Viel Spaß mit diesem tollen Film!

Gewinnspiel: DVD „Bob, der Streuner“

[Gewinnspiel beendet]

© Concorde Home Entertainment

BOB, DER STREUNER – jetzt als DVD, Blu-ray und digital!

Vor gut einem halben Jahr lief die Buchverfilmung „Bob, der Streuner“ im Kino an. Sie konnte mich damals wirklich überzeugen mit ihrer Mischung aus wahrer Geschichte, in der ein junger Mann zurück von der Staße ins Leben kommen will, und dieser herzzerreißen Freundschaft zwischen ebenjenem und dem wunderschönen, roten Kater.
Wie ich den Film genau fand, könnt ihr in meiner Rezension zu „Bob, der Streuner“ nachlesen.

Nun ist es endlich soweit und der Film kommt als DVD, Blu-ray und digitale Kopie auf den Markt.
Dank Concorde Home Entertainment darf ich die DVD und das Filmplakat an einen von euch verlosen.

Falls ihr euch nicht mehr ganz an den Inhalt erinnert, darum geht es:

© Concorde Home Entertainment

Das Letzte, was James (Luke Treadaway) gebrauchen kann, ist ein Haustier! Er schlägt sich von Tag zu Tag als Straßenmusiker durch, und sein mageres Einkommen reicht gerade, um sich selbst über Wasser zu halten. Und jetzt auch noch das: Als es eines Abends in seiner Wohnung scheppert, steht da nicht wie vermutet ein Einbrecher in der Küche, sondern ein roter ausgehungerter Kater. Obwohl knapp bei Kasse beschließt James, den aufgeweckten Kater aufzupäppeln, um ihn dann wieder seines Weges ziehen zu lassen. Doch Bob hat seinen eigenen Kopf und denkt gar nicht daran, sein neues Herrchen zu verlassen. Er folgt ihm auf Schritt und Tritt. Für James ist nichts mehr, wie es war. Bob und er werden unzertrennliche Freunde, und James findet dank Bob nach und nach den Weg zurück ins Leben … (Inhaltsangabe laut Presseheft)

Mehr Infos bekommt ihr auf der Homepage des Filmes: „Bob, der Streuner“ oder schaut euch den Trailer an:

Zusätzlich habt ihr die Chance bei zacksmovie eine BluRay oder einen Soundtrack von Bob zu gewinnen. Also wenn ihr eure Chancen vervielfachen wollt, dann hinterlasst dort doch auch einen Kommentar.

Für den Gewinn bei mir hinterlasst einfach einen netten Kommentar und schon seid ihr im Lostopf.
Das Gewinnspiel geht bis Sonntag, den 21. Mai 2017, 24 Uhr. Der Gewinner wird dann durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert).

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

Und schon ist das Gewinnspiel vorbei. Gewonnen hat Kommentar Nummer 3, der von Melanie Rohn stammt. Herzlichen Glückwunsch!

Gewinnspiel zu „Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“

Am 11. Mai kommt der Film „Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“ ins Kino.
Ich habe ihn schon in der Pressevorführung gesehen und weil ich weiß, wie er ist, freue ich mich umso mehr, zwei kleine Pakete verlosen zu können.
Beide Pakete bestehen jeweils zum einen Dank der Filmproduktionsfirma Wild Bunch Germany aus zwei Freikarten zu „Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“ und Dank der Fischer Verlage, genauer gesagt Meyers Kinderbuch, aus dem Mini-Sachbilderbuch zum Thema Natur und Tiere für neugierige Kinder ab 3 Jahren „Wenn es regnet“ von Thomas Müller.

Aber worum geht es eigentlich beim Film und beim Buch?

©Wild Bunch Germany

„Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“

Der verwaiste Spatz Richard wird liebevoll von einer Storchenfamilie aufgezogen. Ihm würde nicht im Traum einfallen, dass er selbst kein Storch ist. Als sich seine Eltern und sein Bruder im Herbst für den langen Flug ins warme Afrika rüsten, offenbaren sie ihm die Wahrheit: Ein kleiner Spatz ist nicht geschaffen für eine Reise wie diese und sie müssen ihn schweren Herzens zurücklassen. Für Richard ist das kein Grund, den Kopf in die Federn zu stecken. Auf eigene Faust macht er sich auf den Weg nach Afrika, um allen zu beweisen, dass er doch einer von ihnen ist! Zum Glück kommen ihm dabei Olga, die zu groß geratene Zwergeule und ihr imaginärer Freund Oleg zu Hilfe. Als sie Kiki, einen selbstverliebten Karaoke-Wellensittich mit Höhenangst, aus seinem Käfig befreien, beginnt ein turbulentes Abenteuer, das die drei Überflieger über sich hinauswachsen lässt! (Inhalt laut Presseheft)

©Meyers Kinderbuch

Thomas Müller – Wenn es regnet

Wildschweine brauchen keinen Schirm. Sie suhlen sich bei Regen gern im Schlamm. Für manche Vögel ist der Sommerregen eine willkommene Dusche. Aber die Kreuzspinne, der Marienkäfer oder die zarte Florfliege verkriechen sich lieber unter Blättern und Steinen.
Mit detailreichen Bildern und spannenden Informationen lernen Kinder hier, was die Tiere bei Regen tun. (Informationen des Verlags)

Du hast doch bestimmt ein Kind, eine Nichte, einen Neffen oder ein Kind von Freunden, das sich total freuen würde, mit dir ins Kino zu gehen, oder? Und als Krönung gibt es noch das liebevoll gestaltete und gleichzeitig lehrreiche Buch über Tiere und Regen.

Dann mach doch mit beim Gewinnspiel!

Normalerweise muss man mir ja einfach nur einen Kommentar hinterlassen, dass man dabei sein möchte, aber dieses Mal mach ich es dir schwerer. Sag mir doch bitte, welcher dein Lieblingsvogel ist!
Ich habe selber darüber nachgedacht. Erst wollte ich leichthin „Papagei“ sagen. Aber da gibt es ja so viele Arten. Schwierig. Und dann fiel mir ein, dass ich den Tukan wunderschön finde. Aber auch den Eisvogel finde ich toll. Und der Kolibri ist so niedlich klein. Und der Flamingo pink!
Ich kann mich nicht entscheiden. Aber das sind wohl meine Favoriten.

Aber ich darf ja zwei Pakete verlosen! Das zweite möchte ich zusätzlich auf Instagram (@buecherherz) verlosen. Also wenn du deine Gewinnchancen verdoppeln willst, dann hinterlasse mir doch auch da ein Kommentar unter dem entsprechenden Gewinnspiel-Bild!

Das Gewinnspiel läuft bis Dienstag, den 09. Mai 2017, 24 Uhr. Der Gewinner wird dann durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert).

Ich wünsche dir viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn du unter 18 Jahren bist, brauche ich die Einverständniserklärung deiner Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

Eins der zwei Pakete hat Denise gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Gewinnspiel: Buch „Sieben Minuten nach Mitternacht“

[Gewinnspiel beendet]

Nachste Woche Donnerstag, am 04. Mai 2017, erscheint „Sieben Minuten nach Mitternacht“ im Kino.
Zur Feier des Tages, darf ich euch ein Paket aus Buch und Filmplakat verlosen.

Ich kenne bisher nur den Film und habe das Buch selber noch nicht gelesen, kann euch aber verraten: Allein von der Thematik und der Fantasie lohnt es sich sehr!

© STUDIOCANAL

Das Leben des jungen Conor (Lewis MacDougall) ist alles andere als sorglos: Seine Mutter (Felicity Jones) ist ständig krank, er muss deshalb bei seiner strengen Großmutter (Sigourney Weaver) wohnen, und in der Schule verprügeln ihn die großen Jungs. Kein Wunder, dass er jede Nacht Albträume bekommt. Doch dann wird alles anders: Als er wieder einmal schweißgebadet – um punkt sieben Minuten nach Mitternacht – aufwacht, hat sich der alte Baum vor seinem Fenster in ein riesiges Monster verwandelt und spricht zu ihm. Ist das noch der Traum – oder ist es Realität? Das weise Monster beginnt, ihm Geschichten zu erzählen. Fortan kommt sein ungewöhnlicher Freund jede Nacht und seine Erzählungen führen Conor auf den Weg zu einer überwältigenden Wahrheit… (Inhaltsangabe laut Presseheft des Films)

Wie immer müsst ihr mir weder verraten, welche Monster euch so verfolgen noch jenes zeichnen, das damals unter dem Bett bei euch saß.
Hinterlasst mir einfach einen netten Kommentar und schon seid ihr im Lostopf.
Das Gewinnspiel geht bis Dienstag, den 2. Mai 2017, 24 Uhr. Der Gewinner wird dann durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert).

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

Leider hatte ich nur ein Buch und Plakat zum Verlosen. Das hat FiktiveWelten mit der Losnummer 3 gewonnen!
Aber die nächsten Gewinnspiele stehen schon in den Startlöchern. Vielleicht habt ihr, die dieses mal leer ausgegegangen sind, dort Glück!

Gewinnspiel: DVD und Plakat zu „Tschick“

[GEWINNSPIEL BEENDET]
Heute erscheint der Film „Tschick“ auf DVD und Blu-Ray!

Zur Feier des Tages darf ich in Zusammenarbeit mit dem Filmverleih STUDIOCANAL ebenjene verlosen.
Vor zwei Tagen habe ich schon meine Meunung zum Film kundgetan: Rezension zum Film.

Du hast keine Lust, meine Rezension zu lesen, willst aber trotzdem einfach mal irgendetwas gewinnen?
Dann schau dir doch hier zumindest den Trailer zum Film an:

Wenn dir der Film gefallen könnte und du ihn gern zuhause im DVD-Regal stehen hättest, dann hinterlasse mir einfach ein Kommentar und du wirst in den Lostopf hüpfen. Das Filmplakat gibt es noch obendrauf. Das Gewinnspiel geht bis Sonntag, den 12. März 2017, 24 Uhr. Der Gewinner wird dann durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert).

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

Gewonnen hat Patrick. Herzlichen Glückwunsch, ich hoffe, du hast Spaß mit der DVD!

Vorherige ältere Einträge