Gewinnspiel: „Sieben Minuten nach Mitternacht“

[Gewinnspiel beendet]

© STUDIOCANAL

Kaum ein Film konnte mich in den letzten Monaten oder gar Jahren so berühren wie „Sieben Minuten nach Mitternacht“.
Wie hin und weg ich nach der Pressevorführung war, konntet ihr damals in meiner Rezension nachlesen: „Sieben Minuten nach Mitternacht„.
Der Heimkinostart ist nun nah und ihr könnt den Film, so oft ihr wollt, zuhause genießen – ab 19. Oktober als DVD, Blu-ray und digital.

Deswegen freut es mich wahnsinnig, dass ich euch dank Studiocanal zur Feier des Tages zwei kleine Pakete aus einmal einer DVD und dem Filmplakat und einmal einer Blu-ray und dem Filmplakat verlosen darf.

Falls ihr, ohne die Rezension zu lesen, noch einmal kurz den Inhalt wissen wollt, dann ist er hier:

Conor (Lewis MacDougall) vor dem Monster ( gesprochen von Liam Neeson)
© STUDIOCANAL

Das Leben des jungen Conor (Lewis MacDougall) ist alles andere als sorglos: Seine Mutter (Felicity Jones) ist ständig krank, er muss deshalb bei seiner strengen Großmutter (Sigourney Weaver) wohnen, und in der Schule verprügeln ihn die großen Jungs. Kein Wunder, dass er jede Nacht Albträume bekommt. Doch dann wird alles anders: Als er wieder einmal schweißgebadet – um punkt sieben Minuten nach Mitternacht – aufwacht, hat sich der alte Baum vor seinem Fenster in ein riesiges Monster verwandelt und spricht zu ihm. Ist das noch der Traum – oder ist es Realität? Das weise Monster beginnt, ihm Geschichten zu erzählen. Fortan kommt sein ungewöhnlicher Freund jede Nacht und seine Erzählungen führen Conor auf den Weg zu einer überwältigenden Wahrheit… (Inhaltsangabe laut Presseheft)

Ein bisschen mehr seht ihr noch im Trailer:

Wenn ihr in den Lostopf gelangen wollt, schreibt mir doch bitte in die Kommentare, welche Literaturverfilmung euch so richtig begeistern konnte. Vielleicht kann ich mir da ja noch den ein oder anderen Tipp holen. Zusätzlich wäre es schön, wenn ihr gleich sagt, ob ihr für die DVD und/oder die Blu-ray die Chance erhalten wollt.

Das Gewinnspiel endet direkt am Release-Tag, also am 19. Oktober, 12 Uhr.
Der Gewinner wird durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert).

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

Dieses Mal war durch die beiden Gewinne das Prozedere ein wenig anders und ich habe die Kommentare in zwei Gruppen eingeteilt. Die, die die DVD haben wollen und die, die lieber den Film als Blu-Ray bekommen wollen. Auf der DVD-Seite waren es fünf Leute, auf der anderen sechs.
Bei den Blu-Rays hat mit Kommentar 3 von 6 Ma-Go gewonnen, die DVD geht mit Kommentar 4 von 5 an Christian. Viel Spaß mit diesem tollen Film!

Advertisements

Gewinnspiel: DVD „Bob, der Streuner“

[Gewinnspiel beendet]

© Concorde Home Entertainment

BOB, DER STREUNER – jetzt als DVD, Blu-ray und digital!

Vor gut einem halben Jahr lief die Buchverfilmung „Bob, der Streuner“ im Kino an. Sie konnte mich damals wirklich überzeugen mit ihrer Mischung aus wahrer Geschichte, in der ein junger Mann zurück von der Staße ins Leben kommen will, und dieser herzzerreißen Freundschaft zwischen ebenjenem und dem wunderschönen, roten Kater.
Wie ich den Film genau fand, könnt ihr in meiner Rezension zu „Bob, der Streuner“ nachlesen.

Nun ist es endlich soweit und der Film kommt als DVD, Blu-ray und digitale Kopie auf den Markt.
Dank Concorde Home Entertainment darf ich die DVD und das Filmplakat an einen von euch verlosen.

Falls ihr euch nicht mehr ganz an den Inhalt erinnert, darum geht es:

© Concorde Home Entertainment

Das Letzte, was James (Luke Treadaway) gebrauchen kann, ist ein Haustier! Er schlägt sich von Tag zu Tag als Straßenmusiker durch, und sein mageres Einkommen reicht gerade, um sich selbst über Wasser zu halten. Und jetzt auch noch das: Als es eines Abends in seiner Wohnung scheppert, steht da nicht wie vermutet ein Einbrecher in der Küche, sondern ein roter ausgehungerter Kater. Obwohl knapp bei Kasse beschließt James, den aufgeweckten Kater aufzupäppeln, um ihn dann wieder seines Weges ziehen zu lassen. Doch Bob hat seinen eigenen Kopf und denkt gar nicht daran, sein neues Herrchen zu verlassen. Er folgt ihm auf Schritt und Tritt. Für James ist nichts mehr, wie es war. Bob und er werden unzertrennliche Freunde, und James findet dank Bob nach und nach den Weg zurück ins Leben … (Inhaltsangabe laut Presseheft)

Mehr Infos bekommt ihr auf der Homepage des Filmes: „Bob, der Streuner“ oder schaut euch den Trailer an:

Zusätzlich habt ihr die Chance bei zacksmovie eine BluRay oder einen Soundtrack von Bob zu gewinnen. Also wenn ihr eure Chancen vervielfachen wollt, dann hinterlasst dort doch auch einen Kommentar.

Für den Gewinn bei mir hinterlasst einfach einen netten Kommentar und schon seid ihr im Lostopf.
Das Gewinnspiel geht bis Sonntag, den 21. Mai 2017, 24 Uhr. Der Gewinner wird dann durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert).

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

Und schon ist das Gewinnspiel vorbei. Gewonnen hat Kommentar Nummer 3, der von Melanie Rohn stammt. Herzlichen Glückwunsch!

Gewinnspiel zu „Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“

Am 11. Mai kommt der Film „Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“ ins Kino.
Ich habe ihn schon in der Pressevorführung gesehen und weil ich weiß, wie er ist, freue ich mich umso mehr, zwei kleine Pakete verlosen zu können.
Beide Pakete bestehen jeweils zum einen Dank der Filmproduktionsfirma Wild Bunch Germany aus zwei Freikarten zu „Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“ und Dank der Fischer Verlage, genauer gesagt Meyers Kinderbuch, aus dem Mini-Sachbilderbuch zum Thema Natur und Tiere für neugierige Kinder ab 3 Jahren „Wenn es regnet“ von Thomas Müller.

Aber worum geht es eigentlich beim Film und beim Buch?

©Wild Bunch Germany

„Überflieger – Kleine Vögel, großes Geklapper“

Der verwaiste Spatz Richard wird liebevoll von einer Storchenfamilie aufgezogen. Ihm würde nicht im Traum einfallen, dass er selbst kein Storch ist. Als sich seine Eltern und sein Bruder im Herbst für den langen Flug ins warme Afrika rüsten, offenbaren sie ihm die Wahrheit: Ein kleiner Spatz ist nicht geschaffen für eine Reise wie diese und sie müssen ihn schweren Herzens zurücklassen. Für Richard ist das kein Grund, den Kopf in die Federn zu stecken. Auf eigene Faust macht er sich auf den Weg nach Afrika, um allen zu beweisen, dass er doch einer von ihnen ist! Zum Glück kommen ihm dabei Olga, die zu groß geratene Zwergeule und ihr imaginärer Freund Oleg zu Hilfe. Als sie Kiki, einen selbstverliebten Karaoke-Wellensittich mit Höhenangst, aus seinem Käfig befreien, beginnt ein turbulentes Abenteuer, das die drei Überflieger über sich hinauswachsen lässt! (Inhalt laut Presseheft)

©Meyers Kinderbuch

Thomas Müller – Wenn es regnet

Wildschweine brauchen keinen Schirm. Sie suhlen sich bei Regen gern im Schlamm. Für manche Vögel ist der Sommerregen eine willkommene Dusche. Aber die Kreuzspinne, der Marienkäfer oder die zarte Florfliege verkriechen sich lieber unter Blättern und Steinen.
Mit detailreichen Bildern und spannenden Informationen lernen Kinder hier, was die Tiere bei Regen tun. (Informationen des Verlags)

Du hast doch bestimmt ein Kind, eine Nichte, einen Neffen oder ein Kind von Freunden, das sich total freuen würde, mit dir ins Kino zu gehen, oder? Und als Krönung gibt es noch das liebevoll gestaltete und gleichzeitig lehrreiche Buch über Tiere und Regen.

Dann mach doch mit beim Gewinnspiel!

Normalerweise muss man mir ja einfach nur einen Kommentar hinterlassen, dass man dabei sein möchte, aber dieses Mal mach ich es dir schwerer. Sag mir doch bitte, welcher dein Lieblingsvogel ist!
Ich habe selber darüber nachgedacht. Erst wollte ich leichthin „Papagei“ sagen. Aber da gibt es ja so viele Arten. Schwierig. Und dann fiel mir ein, dass ich den Tukan wunderschön finde. Aber auch den Eisvogel finde ich toll. Und der Kolibri ist so niedlich klein. Und der Flamingo pink!
Ich kann mich nicht entscheiden. Aber das sind wohl meine Favoriten.

Aber ich darf ja zwei Pakete verlosen! Das zweite möchte ich zusätzlich auf Instagram (@buecherherz) verlosen. Also wenn du deine Gewinnchancen verdoppeln willst, dann hinterlasse mir doch auch da ein Kommentar unter dem entsprechenden Gewinnspiel-Bild!

Das Gewinnspiel läuft bis Dienstag, den 09. Mai 2017, 24 Uhr. Der Gewinner wird dann durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert).

Ich wünsche dir viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn du unter 18 Jahren bist, brauche ich die Einverständniserklärung deiner Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

Eins der zwei Pakete hat Denise gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Gewinnspiel: Buch „Sieben Minuten nach Mitternacht“

[Gewinnspiel beendet]

Nachste Woche Donnerstag, am 04. Mai 2017, erscheint „Sieben Minuten nach Mitternacht“ im Kino.
Zur Feier des Tages, darf ich euch ein Paket aus Buch und Filmplakat verlosen.

Ich kenne bisher nur den Film und habe das Buch selber noch nicht gelesen, kann euch aber verraten: Allein von der Thematik und der Fantasie lohnt es sich sehr!

© STUDIOCANAL

Das Leben des jungen Conor (Lewis MacDougall) ist alles andere als sorglos: Seine Mutter (Felicity Jones) ist ständig krank, er muss deshalb bei seiner strengen Großmutter (Sigourney Weaver) wohnen, und in der Schule verprügeln ihn die großen Jungs. Kein Wunder, dass er jede Nacht Albträume bekommt. Doch dann wird alles anders: Als er wieder einmal schweißgebadet – um punkt sieben Minuten nach Mitternacht – aufwacht, hat sich der alte Baum vor seinem Fenster in ein riesiges Monster verwandelt und spricht zu ihm. Ist das noch der Traum – oder ist es Realität? Das weise Monster beginnt, ihm Geschichten zu erzählen. Fortan kommt sein ungewöhnlicher Freund jede Nacht und seine Erzählungen führen Conor auf den Weg zu einer überwältigenden Wahrheit… (Inhaltsangabe laut Presseheft des Films)

Wie immer müsst ihr mir weder verraten, welche Monster euch so verfolgen noch jenes zeichnen, das damals unter dem Bett bei euch saß.
Hinterlasst mir einfach einen netten Kommentar und schon seid ihr im Lostopf.
Das Gewinnspiel geht bis Dienstag, den 2. Mai 2017, 24 Uhr. Der Gewinner wird dann durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert).

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

Leider hatte ich nur ein Buch und Plakat zum Verlosen. Das hat FiktiveWelten mit der Losnummer 3 gewonnen!
Aber die nächsten Gewinnspiele stehen schon in den Startlöchern. Vielleicht habt ihr, die dieses mal leer ausgegegangen sind, dort Glück!

Gewinnspiel: DVD und Plakat zu „Tschick“

[GEWINNSPIEL BEENDET]
Heute erscheint der Film „Tschick“ auf DVD und Blu-Ray!

Zur Feier des Tages darf ich in Zusammenarbeit mit dem Filmverleih STUDIOCANAL ebenjene verlosen.
Vor zwei Tagen habe ich schon meine Meunung zum Film kundgetan: Rezension zum Film.

Du hast keine Lust, meine Rezension zu lesen, willst aber trotzdem einfach mal irgendetwas gewinnen?
Dann schau dir doch hier zumindest den Trailer zum Film an:

Wenn dir der Film gefallen könnte und du ihn gern zuhause im DVD-Regal stehen hättest, dann hinterlasse mir einfach ein Kommentar und du wirst in den Lostopf hüpfen. Das Filmplakat gibt es noch obendrauf. Das Gewinnspiel geht bis Sonntag, den 12. März 2017, 24 Uhr. Der Gewinner wird dann durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert).

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

Gewonnen hat Patrick. Herzlichen Glückwunsch, ich hoffe, du hast Spaß mit der DVD!

Gewinnspiel: Freikarten zu „Die Frau im Mond“

[GEWINNSPIEL BEENDET]

© STUDIOCANAL

© STUDIOCANAL

Ab heute läuft „Die Frau im Mond“ im Kino und ich darf euch dank Studiocanal zwei Freikarten dafür verlosen.

Ihr mögt Marion Cotillard und ihre Filme, wisst aber jetzt nicht so genau, worum es in diesem Film geht? Kein Problem:

Frankreich, Anfang der vierziger Jahre: Die junge Gabrielle (Marion Cotillard) träumt von der vollkommenden Liebe und löst zu einer Zeit, in der Ehen weniger aus Liebe als zur Absicherung geschlossen wurden mit ihrer früh erwachten Sexualität einen Skandal aus. In ihrem bäuerlichen Heimatort wird sie für verrückt gehalten, bis ihre Eltern sie mit dem Saisonarbeiter José (Alex Brendemühl) verheiraten, der sie zu einer achtbaren Frau machen soll. Gabrielle fühlt sich lebendig begraben. Als man sie wegen ihrer zerbrechlichen Gesundheit in ein Sanatorium in die Alpen schickt, erweckt der im Indochinakrieg verwundete Leutnant André Sauvage (Louis Garrel) erneut das in ihr drängende Bedürfnis nach leidenschaftlicher Liebe. Nach Jahren in einer starren Vernunftsehe scheint Gabrielle ein spätes Glück vergönnt… (Inhalt laut Pressehft)

Mit „Die Frau im Mond“ wurde das Buch „Mal di pietre“ von Milena Agus aus dem Jahr 2007 verfilmt.
Es gilt als eine Liebeserklärung an das ganz große Glück und an das Leben.

Ihr habt Interesse an dem Film? Dann hinterlasst mir bis Sonntag, 24 Uhr, einen Kommentar, um im Lostopf zu landen.
Der Gewinner wird dann durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert).
Der Gutschein ist in allen Kinos in Deutschland einlösbar.

Falls ich noch mehr Überzeugungskraft benötige, findet ihr hier den Trailer:

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

gewinnspiel-die-frau-im-mondGewonnen hat nakura mit der Kommentarnummer 3!
Herzlichen Glückwunsch!

Gewinnspiel: Hörbuch zum Kinostart von „Bob, der Streuner“

[GEWINNSPIEL BEENDET]
Ab dem 12. Januar 2017 läuft die Romanverfilmung zu „Bob, der Streuner“ in den Kinos an.

Um euch sowohl die Wartezeit bis zum Kinostart als auch das Weihnachtsfest ein wenig zu versüßen, darf ich zwei Hörbücher von Bob verlosen.

Symbolbild - Zu gewinnen gibt es das Hörbuch.

Symbolbild – Zu gewinnen gibt es das Hörbuch.

Als James Bowen den verwahrlosten Kater vor seiner Wohnungstür fand, hätte man kaum sagen können, wem von beiden es schlechter ging. James schlug sich als Straßenmusiker durch, er hatte eine harte Zeit auf der Straße hinter sich. Aber dem abgemagerten, jämmerlich maunzenden Kater konnte er einfach nicht widerstehen, er nahm ihn auf, pflegte ihn gesund und ließ ihn wieder laufen. Doch Bob war anders als andere Katzen. Er liebte seinen neuen Freund mehr als die Freiheit und bieb. Heute sind sie eine stadtbekannte Attraktion, ihre Freundschaft geht Tausenden zu Herzen. (Klappentext des Buches „Bob, der Streuner“)

Das Buch zum Film

Das Buch zum Film

Der Roman dieser wahren Geschichte war ein Bestseller, der ans Herz ging. Die Geschichte wurde noch durch zwei Nachfolgebände erweitert. Bastei Lübbe hat nun zum Filmstart den ersten Teil noch einmal aufgelegt als Buch zum Film. Es ist am 09. Dezember erschienen, also quasi noch druckfrisch.
Wie immer könnte ich jetzt zu einem Fotowettbewerb aufrufen. Ein hübsches Bild von euch und eurem Haustier vielleicht. Oder mit dem Haustier der besten Freundin. Oder der Oma. Wie immer mache ich das aber nicht.
Es reicht, wenn ihr mir ein Kommentar hinterlasst, dass ihr eines der beiden Hörbücher gewinnen wollt (und gern auch ein nettes Wort extra. Das erhöht nicht die Gewinnchancen, aber vielleicht ja ein Karma-Konto oder so.).

Und noch ein schneller Tipp zwischendurch:
Schaut doch mal auf dem Blog Zacksmovie vorbei. Dort gibt es Kinokarten für „Bob, der Streuner“ zu gewinnen.

Bei mir habt ihr aber erstmal die Chance bis Montag, den 19. Dezember 2016, 24 Uhr, einen Kommentar zu hinterlassen und so in den Lostopf zu hüpfen.
Der Gewinner wird dann durch einen Zufallsgenerator ausgelost (und hier auf dem Blog und per Mail informiert). Wenn die Post es will, dann liegt vielleicht bei dir ein Hörbuch unter dem Weihnachtsbaum!

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und das Gewinnspiel ist offen für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

gewinner-bob-1 gewinner-bob-2Zwei Gewinner wurden dieses mal gezogen. Es sind Christin und Philipp. Viel Spaß mit dem Hörbuch!

Gewinnspiel: Das Sternenkind und der Rabe

gewinnspiel_herteux_das-sternenkind-und-der-rabe[GEWINNSPIEL BEENDET]

Kaum ist das eine Gewinnspiel beendet, da startet schon das neue. Und als kleiner Teaser: Das wird auch nicht das letzte in diesem Monat bleiben. Hey, es ist Dezember. Der Monat der Liebe und Gemütlichkeit (oder der Beruhigungsgeschenke, um die buckelige Verwandtschaft zu ertragen – je nach Sicht).

Gestern habe ich euch berichtet, dass ich jetzt „Das Sternenkind und der Rabe“ von Andreas Herteux lese und heute habt ihr schon die Chance, ein Exemplar davon zu gewinnen.

In einer wunderschönen Nacht fällt ein Stern vom Himmel. Ihm entschlüpft ein kleines Mädchen, ein Sternenkind. Verwirrt und neugierig wandert es umher. Bald trifft das zarte Wesen von den Sternen auf den Raben Albrecht, der ihr zwar den Namen Sara gibt, aber ansonsten nur eines über die Zweibeiner weiß: Sie streben nach der Liebe. Was das aber ist, vermag der Rabe nicht zu sagen. Da auch das Sternenkind Sara noch nie von der Liebe gehört hat, beschließen sie, gemeinsam nach ihr zu suchen und sie zu ergründen. (Klappentext)

Wenn du Interesse an diesem liebevollen Kinderbuch hast und es gewinnen möchtest, dann schreib mir das bis zum 09. Dezember 2016, 24 Uhr, als Kommentar. Der Zufallsgenerator entscheidet dann, bei wem das Sternenkind ein neues Zuhause findet.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück!

Der Gewinner wird per E-Mail und direkt unter seinem Kommentar benachrichtigt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und das Gewinnspiel ist offen für Deutschland. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

gewinnspiel_sternenkind25 Leute wollten das Buch haben und ich freue mich über die rege Beteiligung. Danke dafür!
Gewonnen hat mit der Nummer 14 Tanja Gußner.

Gewinnspiel: Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt

© STUDIOCANAL

© STUDIOCANAL

[GEWINNSPIEL BEENDET]

Du hast doch bestimmt ein Kind, ein kleines Geschwisterchen, kleine Cousinen oder Cousins, Nichte und Neffe vielleicht? Oder einfach das Kind einer guten Freundin, mit dem du gern etwas unternimmst? Wann war das denn das letzte Mal? Nur Zeit für dich und das Kind?
Oder bist du einfach selber jung geblieben und magst Kinderfilme auch als erwachsener Mensch noch gern? Eventuell bist du aber auch einfach ein begeisterter Kinogänger, der sich für viele Genres erwärmen kann?

Dann habe ich hier etwas für dich!
Ich würde gern dir und einer Person deiner Wahl eine Freude bereiten!
Halte das Popcorn bereit, schnall dich an, es geht um Folgendes:

Du kannst zwei Kino-Freikarten gewinnen.

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt © STUDIOCANAL

Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
© STUDIOCANAL

Studiocanal hat das Kinderbuch „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ von Boy Lornsen aus dem Jahre 1967 verfilmt und heute kommt der Film in die Kinos. Dank Studiocanal darf ich nun ein kleines Paket aus zwei Kino-Freikarten und dem passenden Filmplakat schnüren und an meine Leser verlosen.

Fast 50 Jahre ist die Geschichte um Tobbi, seinen Roboterfreund Robbi und ihr vielfältiges Gefährt alt.
Du weißt trotzdem nicht so recht, worum es geht? Hier ist der Inhalt:

Mit Robbis (Robbi) hilfe, baut Tobbi (Arsseni Bultmann) das schönste Fliewatüüt der Galaxie: es kann fliegen, schwimmen und fahren  © STUDIOCANAL

Mit Robbis (Robbi) hilfe, baut Tobbi (Arsseni Bultmann) das schönste Fliewatüüt der Galaxie: es kann fliegen, schwimmen und fahren
© STUDIOCANAL

Niemand kann sich so ungewöhnliche Erfindungen ausdenken, wie der 11-jährige Tobbi Findteisen… Eines Tages landet vor seinen Füßen der kleine Roboter Robbi, der bei dem Absturz seines Raumschiffes von seinen Roboter-Eltern getrennt wurde und sich nun auf die Suche nach ihnen machen muss. Zusammen ertüfteln Robbi und Tobbi ein Gefährt, das zugleich fliegen, schwimmen und fahren kann: Ein Fliewatüüt eben! Doch inzwischen sind auch der skrupellose Sir Joshua und dessen Superagenten Brad Blutbad und Sharon Schalldämpfer dem Roboter auf den Fersen, um ihn für ihre Zwecke zu nutzen. Doch auch die klügsten Superagenten sollten nicht unterschätzen, wozu die besten Freunde der Welt fähig sind! (Inhalt laut Presseheft)

Das Buch werde ich noch auf Herz und Nieren überprüfen.

Das Buch werde ich noch auf Herz und Nieren überprüfen.

Wenn du ihn sehen möchtest, dann schreib mir doch einfach bis Sonntag, den 04. Dezember, 24 Uhr, in die Kommentare, dass du in den Lostopf springen möchtest. Wenn du es schon weißt, dann kannst du ja auch erzählen, mit wem du den Film sehen möchtest.
Der Zufallsgenerator wird dann entscheiden, wer gewinnt.
Und wenn du das Glück hast, dann bekommst du ein tolles Nikolausgeschenk von Studiocanal und mir.

Die Freikarten gelten für alle deutschen Kinos, in denen „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ läuft.

Und alle, die bei diesem Gewinnspiel kein Glück haben, können sich ab heute, dem 01. Dezember 2016 „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ auch so im Kino ansehen.

Noch nicht überzeugt?
Dann kannst du dich gern auf der Homepage des Films weiter informieren oder auch den Trailer ansehen:

Der Gewinner wird per E-Mail und direkt unter seinem Kommentar benachrichtigt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und das Gewinnspiel ist offen für Deutschland. Wenn ihr unter 18 Jahren seid, brauche ich die Einverständniserklärung eurer Eltern. Keine Barauszahlung, keine Gewähr.

gewinnspiel_robbiWie immer kann es nur einen geben. Gewonnen hat S., Mandy mit der Nummer 4.

Auslosung Gewinnspiel “Schattenfreundin”

Gewinnspiel SchattenfreundinIch bin für dieses Auslosen echt nicht gemacht. Ich hatte sogar die Augen zu, als ich aufs Knöpfchen des Zufallgenerators klickte, weil es mir für die anderen 12, die nun mal nicht gewinnen können, so leid tat.
Hätte ich 13 Mal das Buch „Schattenfreundin“, ich würde es 13 Mal verschicken, habe ich aber leider nicht.

Auslosung SchattenfreundinEs konnte also nur einer gewinnen und das ist Elke H. mit der Nummer 11. Herzlichen Glückwunsch!

Vorherige ältere Einträge