Ich lese jetzt „Was wir dachten, was wir taten“ von Lea-Lina Oppermann

Als ich noch mitten in „54 Minuten“ von Marieke Nijkamp steckte, stellte ich schon fest, dass mich Bücher über das Thema interessieren. So viele Bücher über Amokläufe in der Schule sind mir in den letzten Jahren nicht aufgefallen. Ich habe nicht recherchiert, aber ich würde einfach mal sagen: „So viele gibt es auch nicht.“

Ich bin in einem Bücherforum angemeldet, bin dort aber mittlerweile selten unterwegs. Doch als ich jetzt auf der Startseite sah, in welchen Threads etwas Neues geschrieben wurde, sprang mir „Was wir dachten, was wir taten“ bei den Neuerscheinungen ins Auge. So viele Bücher standen dort, aber ich las nur diesen einen Titel. Er sprach mich an. Also las ich mir durch, worum es geht und war wahnsinnig erstaunt, dass ich glatt ein Buch entdeckt habe, dessen erstes Wort der Inhaltsangabe „Amokalarm.“ lautet. Ich fragte sofort bei der Verlagsgruppe Beltz an, ob ich ein Rezensionsexemplar bekommen könnte und zwei Tage später steckte es in meinem Briefkasten.
Ich freue mich wirklich sehr.

Darum starte ich direkt nach „54 Minuten“ nun damit. Auch wieder vorab, denn es erscheint erst am 17.07.2017.

Erster Satz:
„Wir werden dir erzählen, was wirklich passiert ist.“

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Trackback: Ich lese jetzt „Fangirl“ von Rainbow Rowell | Buecherherz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: