R. L. Stine – Fear Street – Das Skalpell

Stine_Das Skalpell

Mit Risiken und Nebenwirkungen
Im Shadyside Krankenhaus wird etwas vertuscht. Da ist sich Laurie ganz sicher. Warum hat der kleine Toby auf der Kinderstation so viel Angst? Und wieso wird er ganz überstürzt abgeholt? Außer Laurie scheint das offenbar niemand merkwürdig zu finden. Doch dann passiert etwas Schreckliches. Schlagartig wird Laurie klar, dass sie zu viel weiß… (Klappentext)

Allein vom Titel her hatte ich das Gefühl, ich hätte das Buch damals – sicher vor 15 Jahren – schon einmal gelesen. Ich hatte einen Showdown vorm inneren Auge, der gut zu dem Skalpell-Thema passte.
Ich musste also bis zum Ende des Buches warten, um zu sehen, ob mein Gefühl stimmte. Der Rest davor war nämlich komplett aus meiner Erinnerung gelöscht.
Darum war es dann auch nicht schlimm, dass ich Recht hatte. Es war trotzdem, als würde ich das Buch zum ersten Mal lesen.

Laurie arbeitet in den Sommerferien als freiwillige Helferin im Krankenhaus von Shadyside.
Auf der Kinderstation lernt sie den kleinen Toby kennen, der so schrecklich verängstigt wirkt und zu dem sie nicht vordringen kann.
Doch auch andere Personen benehmen sich komisch.
Schwester Wilton scheint Laurie als einzige nicht ausstehen zu können.
Der freiwillige Helfer Rick benimmt sich seltsam.
Ihre beste Freundin Skye, die ebenfalls im Krankenhaus hilft, kann Lauries Unbehagen nicht nachvollziehen.
Und dann passiert ein Mord.

Wie immer in den Fear-Street-Büchern sind die Hauptfiguren Jugendliche.
Mit Laurie wurde ein intelligentes Mädchen erschaffen, dem ich gern folgte.
Trotzdem war wieder keine der Personen tief ausgearbeitet. Aber bei einer Kürze von 154 Seiten steht der Fall einfach über den Personen. Prinzipiell sind die Fear-Street-Figuren alle austauschbar.
Mich stört das in dem Zusammenhang nicht.

Der Fall war dieses Mal vielschichtiger, als bei den zuletzt gelesenen Teilen.
Die Gefahr scheint von mehreren Richtungen auszugehen und sowohl der Leser als auch Laurie weiß nicht so recht, wo die Reise hingehen wird und wer dabei gut und wer böse ist.
Zum Miträtseln war das alles durchaus geeignet.

Das Setting trägt zur Atmosphäre maßgeblich bei. Die wenigsten Menschen mögen Krankenhäuser und vertrauen all den Gängen und Winkeln, die sich in solchen großen Gebäude finden.

Die Sprache ist wie immer naturgemäß einfach und stellenweise auf Schulaufsatz-Niveau. Begeistern konnte mich das nicht.

Insgesamt gefiel mir „Das Skalpell“ von den in letzter Zeit gelesenen Fear-Street-Büchern am besten. Groß gegruselt habe ich mich nicht, aber an manchen Stellen fühlte ich mich schon unwohl.
Den Fall fand ich spannend und die Auflösung konnte noch mit der einen oder anderen Überraschung aufwarten. 4 Sterne

R. L. Stine – Fear Street – Das Skalpell
Originaltitel: The Knife (1992)
Loewe, Januar 1999
ISBN 3785533527
154 Seiten
Gebunden
(Neu nur noch als Taschenbuch erhältlich; 7,50 Euro)

Andere Bücher der Reihe:
Fear Street – Die Falle – Originaltitel: Wrong Number 2
Fear Street – Die Mutprobe – Originaltitel: The Thrill Club
Fear Street – Eingeschlossen – Originaltitel: Ski Weekend
Fear Street – Falsch verbunden – Originaltitel: Wrong Number
Fear Street – Prüfungsangst – Originaltitel: The Cheater

Stine_Fear Street_Die Falle Stine_Fear Street_Die Mutprobe Stine_Eingeschlossen Stine_Fear Street_Falsch verbunden R. L. Stine_Fear Street_Prüfungsangst

Advertisements

6 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Trackback: R. L. Stine – Fear Street – Eingeschlossen | Buecherherz
  2. Trackback: R. L. Stine – Fear Street – Prüfungsangst | Buecherherz
  3. Trackback: R. L. Stine – Fear Street – Die Falle | Buecherherz
  4. Trackback: R. L. Stine – Fear Street – Falsch verbunden | Buecherherz
  5. Trackback: R. L. Stine – Fear Street – Die Mutprobe | Buecherherz
  6. Trackback: R. L. Stine – Fear Street – Rachsüchtig (Neuauflage von „Halloween“) | Buecherherz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: