Sonntäglich(Ich) #34

Und wieder wurde aus Sonntägl(Ich) ein „Nachträgl(Ich). Irgendwann werde ich aber vielleicht auch mal erwachsen und kriege das mit dem Zeitmanagement hin.

Ich wollte nur mal schnell zum Elektronikfachhandel (ach, ich bin so eine Pussy und schreibe nie die Namen. Media Markt war es. Media Markt!) und bin da leider auch an einem Buchhandel (Weltbild!) vorbeigekommen. Ach, und wieder einmal schaffte ich es nicht an den Mängelexemplaren vorbei zu gehen. Anfangs hatte ich nur „Aja… vielleicht…mal gucken“-Bücher auf der Hand. Als ich dann eins von meiner Wunschliste (Daniel Glauttauer – Ewig Dein) fand, konnte mich nichts mehr halten und plötzlich wurden es viele „Muss ich unbedingt haben“-Bücher.

Bücher

Eigentlich war ich aber da, weil meine externe Festplatte plötzlich nicht mehr so wollte wie ich. Letztes Jahr im Sommer hatte ich sie noch im Anflug von Vorahnung gekauft und all meine Daten gesichert, bevor einen Monat später mein Laptop tot war. Die Externe hat sich jetzt irgendwie kaputt gelegen. Ich habe sie vielleicht sieben Mal benutzt und jetzt hat der USB-Anschluss gesponnen. Es funktionierte nur noch in einem bestimmten Winkel, den man sehr schmerzhaft so halten musste. Also habe ich sie umgetauscht und noch einmal die gleiche mitgenommen.

Externe

Ich habe Massen an Parfum und deswegen freue ich mich immer ein bisschen, wenn eines alle wird. Dieses hier – „Manifesto“ von Yves Saint Laurent – mochte ich sehr gern. Blöderweise habe ich es lange auf Arbeit getragen, bis mir auffiel wie dumm das ist. Da hätte ich lieber irgendein billiges nehmen sollen (ist jetzt nämlich echt nicht so, dass ich für meine Kollegen irgendwie besonders riechen muss und will…).
Gekauft hatte ich es so: Ich ging zu einer Parfümerie (Douglas! Ich lerne das noch…) und kaufte Nagellack (was sonst?!). Mein Einkaufstütchen wurde mit Seidenpapier bedeckt und das wurde dann mit Parfum besprüht. Ich fand den Duft so gut, dass ich am nächsten Tag wieder hin bin und ihn kaufte. Zum Teil auch deswegen, weil ich noch auf der Suche nach dem einen bestimmten Erinnerungsduft war und der roch sehr ähnlich. Es sollte auch nicht mehr lange dauern, bis ich herausfand, dass es „She“ von Emporio Armani ist, den ich so verzweifelt suche.
Wie riecht er nun? Schwer und leicht zugleich. Intensiv auf jeden Fall und süß ohne billig zu riechen. Es sind wohl Duftnoten enthalten von Bergamotte, schwarzer Johannisbeere, grüne Noten von frischem Morgentau und Jasminblüte. Aber so etwas riecht meine Nase nie heraus.

Parfum

Apropos Nagellack, in den letzten Wochen (nein, die sind jetzt echt nicht alle von dieser Woche) kamen so viele Lacke hinzu und ich habe sie bis jetzt noch nicht gezeigt. Deswegen: Hier!

Nagellack

In so eine Beziehung teilt man ja vieles. Zum Beispiel Krankheiten. Nachdem mein Freund also eine Erkältung mit nach Hause brachte, waren meine Tage gezählt. Mittwoch ging ich von Arbeit mit Schüttelfrost und Fieber weg und wurde dann gleich die nächsten zwei Tage krank geschrieben.

Krank

Der Beziehung zwischen der Pflegekatze und mir half das aber sehr. Wir haben uns ja immer sehr geliebt, aber dieses Mal war ich eher genervt, dass er kommt. Aber irgendwann wurde auch wieder innig gekuschelt (auch wenn das auch dem Bild gar nicht so innig aussieht).

Katze

Mein Freund und ich sind beide Mitte 20, aber trotzdem mussten wir unbedingt die aktuellen Sammelprämien von einem Discounter (Penny!) haben. Und ein bisschen ärgere ich mich jetzt, dass ich das früher nie gemacht habe. Das ein oder andere Besteckset wäre vielleicht super gewesen.

Knufflinge

BuchsbaumGeschenke, Geschenke!
Ich bin ja immer eine sehr glückliche Freundin und bekomme Geschenke.
Diese Woche gab es einen Buchsbaum. Ich mag Pflanzen! Seit Jahren gibt es bei mir auch eine Abmachung, die die Natur mit mir getroffen hat: Entweder sterben die Pflanzen sehr bald nach Anschaffung oder nie. Mal sehen, wie es mit dem Bäumchen läuft.

Nach Jahren war ich mal wieder Minigolf spielen. Bis zur Hälfte lag ich punktmäßig ziemlich weit hinten, aber dann kam mein furioser Siegeszug und ich habe es am Ende geschafft mit sechs Schlägen weniger zu gewinnen.

Minigolf

Wir waren diese Woche bei „Stomp“. Ich freute mich sehr darauf, aber so hundertprozentig wusste ich nicht, wie das genau sein wird. Irgendwas mit Trommeln und Comedy, aber was es am Ende wurde, erstaunte mich. WIE die Trommelten und WIE lustig das wirklich war und dazu noch Tanz und Choreografie und dieser Rhythmus und diese Euphorie und der Spaß und hach! Es war fantastisch. Die acht Menschen auf der Bühne waren grandios und mit was die alles Musik machen konnten: Eimer, Rohre, Besen, Zeitung, Reifen, Einkaufswagen, Dosen, Waschbecken… Alles alltägliche Sachen, denen ich so etwas nie zugetraut hätte. Es gab keinen Gesang, nur Rhythmus und trotzdem konnte es mich 1:45h prächtig unterhalten!

Stomp

Die Details zu den Nägeln wie immer auf Nagellackherz.

Nägel

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Alice
    Sep 09, 2014 @ 20:12:50

    Wir waren Ende der 90er (?) in STOMP und es war großartig 🙂 Würde ich mir auch glatt noch mal ansehen!

    Ach, schadet doch echt nix die ollen Namen der Geschäfte zu schreiben. Hat mir hier im Text jetzt mehrere Lacher beschert 😉

    Schimpf nicht auf das arme Miezelchen, dem gefällt bestimmt auch nicht, dass sein Frauchen so oft wegfährt und er dafür immer umziehen muss 😦

    Antwort

    • buecherherz
      Sep 10, 2014 @ 17:00:09

      STOMP kann man sich auch definitiv mehrfach angucken. Jetzt nicht unbedingt nächste Woche wieder, aber so in 2 oder 3 Jahren bestimmt.

      Sein Frauchen fährt nicht mal weg, sondern ein Freund von ihr. Und dessen Katze kann nur zu meiner Kollegin. Die beiden Katzen verstehen sich aber nicht. Und meine Kollegin würde ihn eben dann wiederum nur zu mir geben. Eine Kettenreaktion.
      Am Ende war es auch sehr ok zwischen uns. Aber das darf jetzt gern eine Weile dauern, bis er wieder kommt. Vor allem, da mein Freund auch allergisch ist.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: