Ich lese jetzt „Wer spickt, wird erschossen“ von Iris Hechenberger (Hrsg.)

Hechenberger_Wer spickt wird erschossenNun ja, das ist ja mein altbekanntes Problem: Wenn ich bei einem Buch nicht weiterkomme (in diesem Fall „Faunblut“), dann greife ich zu so leichten, kleinen mit Anekdoten oder witzigen Sachen. Dieses Mal ist es eine Sammlung von Lehrersprüchen geworden.

Erster Satz: (Ok, ok… „Erste zwei Sätze“)
„Mathelehrer in der ersten Stunde: ›Einen schönen guten Morgen, Herren sind herrlich, Damen sind dämlich. So, dann können wir ja jetzt zu Mathe übergehen.‹“

Advertisements

3 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. seitengeraschel
    Aug 06, 2014 @ 08:35:34

    Ist das wirklich witzig? Irgendwie zweifelhaft. Ich glaube, die besten Sprüche von Lehrern und Schülern entstehen aus der Situation und können so gar nicht wiedergegeben werden… Bin aber mal auf dein Abschlussurteil gespannt. 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: