Wenn man wieder liest…

Wie man gestern bei Sonntägl(Ich) gesehen hat, konnte ich mich mal wieder nicht zusammenreißen und habe in der Mittagspause zugeschlagen. Volle acht Bücher sind es geworden…

neu_13.09.13

Hintere Reihe (von links nach rechts):
Jesse Bullington – Die traurige Geschichte der Brüder Grossbart
John Verdon – Schließe deine Augen
Mari Strachan – Nachts singt die Welt
Vincent Kliesch – Der Todeszauberer

Vordere Reihe (von links nach rechts):
Rafael Yglesias – Glückliche Ehe
Cohn Levithan – Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht
Adena Halpern – Träum ich?
Doris Knecht – Gruber geht

Advertisements

9 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. buchstabentraeume
    Sep 16, 2013 @ 22:07:24

    Ich glaube, „Schließe deine Augen“ habe ich schon gelesen. Ach nee, hab grad noch mal bei Amazon geschaut: Ich habe den Vorgänger „Die Handschrift des Todes“ gelesen. Das fand ich echt gut.

    „Glückliche Ehe“ habe ich auch schon gelesen, aber daran habe ich nicht mehr viele Erinnerungen. Weiß grad nicht mal mehr, ob ich es gut oder schlecht fand. Aber dann wahrscheinlich eher schlecht, sonst wüsste ich jetzt mehr über das Buch… 😉

    Antwort

  2. buchstabentraeume
    Sep 18, 2013 @ 22:19:24

    Ups, sorry… 😉

    Antwort

  3. seitengeraschel
    Sep 19, 2013 @ 07:27:44

    Du hast dir aber auch einen Kliesch gekauft, und der ist absolut empfehenswert. Steht für mich auf einer Stufe mit Fitzek!

    Antwort

  4. Alice
    Sep 21, 2013 @ 09:00:08

    Behältst du deine Bücher eigentlich alle? Oder gibst du sie irgendwann auch weg?

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: