Axel Krohn & Sören Sieg – »Ich bin eine Dame, Sie Arschloch!«

Krohn_Sieg_Ich bin eine Dame Sie Arschloch

Ohren auf beim Brötchenkauf!
Manchmal kann man einfach nicht weghören: in der S-Bahn, beim Bäcker oder auf der Parkbank. Fahrgäste beschimpfen sich, Brötchenverkäufer machen Heiratsanträge, und Obdachlose erklären die Welt.
Axel Krohn und Sören Sieg haben zugehört und mitgeschrieben, worüber Deutschland diskutiert, phantasiert und philosophiert.
Die schrägsten Dialoge aus dem echten Leben – manchmal absurd, mal skurril, manchmal tiefsinnig. Und immer saukomisch. (Klappentext)

Ich mag diese Art Buch sehr. Schön dünn und mit kurzen eigenständigen Abschnitten. Ein typisches Bus- und Bahnbuch eben. Darum hatte ich mich sehr gefreut, dass ich es auf der Tagung ergattern konnte. Ich hatte mich auf richtig schön komische Gespräche gefreut.

Die Dialoge sind in verschiedene Kategorien (und somit Kapitel) geteilt. Es gibt bespielsweise „Sprachretter“, „Nahkämpfer“, „Verkaufstalente“ oder „Sinnsucher“.
Eingeleitet waren die Kapitel immer durch zwei Zitate zu dem nun folgenden Thema. Das erste war eher von philosophisher Natur, das zweite immer humorvoll. Außerdem gab es eine ein- bis zweiseitige Einführung durch die Autoren, in dem sie die Thematik näher beschreiben.
Über die Zitate und Einleitung habe ich mich immer gefreut und fand es sehr witzig geschrieben.

Bei dem eigentlichen Inhalt des Buches sah es leider ganz anders aus.
Ich fand die Dialoge meist nicht witzig und fragte mich oft, warum ausgerechnet dieses Gespräch es in das Buch geschafft hat. Oft fehlten mir sogar die Pointen. Und die erwarte ich, wenn das Buch als „saukomisch“ angepriesen wird.

Die Auswahl der Kapitelthemen war schon sehr vielfältig und gut gewählt, aber lachen konnte ich trotzdem nicht.
Für 8,99 Euro bekommt man dann auch nur 191 Seiten mit ziemlich großer Schrift.

Im Internet finden sich auch Seiten, die mitgehörte Dialoge veröffentlicht. Dort kann ich immer lächeln oder auch wirklich lachen. Ich denke also, dass die kostenlose Alternative im Netz (die dazu täglich aktualisiert wird) sich mehr lohnt als das Buch.

Es liest sich zwar schnell und flüssig (da es eben authentische Sprache ist) und ab und zu war ich auch kurz amüsiert, aber diese Momente waren leider viel zu selten gesät.
Ich vergebe 2,5 Sterne.

Axel Krohn & Sören Sieg – »Ich bin eine Dame, Sie Arschloch!«
Ullstein Taschenbuch, Februar 2013
ISBN 3548374565
191 Seiten
Taschenbuch; 8,99 Euro

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: