Guillaume Musso – Wirst du da sein?

Im Zuge der Alt-Sub-Challenge habe ich im Oktober dieses Buch gelesen (man höre und staune, ich habe es sogar in dem passenden Monat geschafft).
Es war mein erstes Buch von Guillaume Musso und ich habe mich wirklich darauf gefreut.

Ist die Liebe stärker als der Tod?
Dr. Elliott Cooper hat alles: den Respekt von Patienten und Kollegen, die Liebe seiner Tochter. Doch seit dem Tag vor dreißig Jahren, der ihm Ilena nahm, quälen ihn Sehnsucht und Schuldgefühle. Was aber, wenn das Schicksal ihm eine zweite Chance böte? Wenn er in der Zeit zurückreisen dürfte, um einen tragischen Fehler zu korrigieren. (Klappentext)

Die Geschichte klang schon an dieser Stelle nicht besonders neuartig, aber das heißt ja nicht, dass man daraus nichts machen kann.
Man erfährt erst einmal alles aus der Sicht des 60jährigen Elliott, dem sein Lungenkrebs im Endstadium stark zusetzt. Sein Leben war mithilfe seines besten Freundes Matt und seiner Tochter Angie sehr erfüllt, doch es fehlte immer jemand. Seine große Liebe Ilena starb vor 30 Jahren und Elliott hat nie aufgehört sie zu vermissen. Als er nun in Kambodscha einem alten Mann einen Gefallen tut, will dieser dem Arzt einen Wunsch erfüllen. Elliott will nur eines: Ilena noch einmal wiedersehen. Er bekommt von dem alten Mann zehn goldene Pillen, deren Zweck erst einmal verschlüsselt bleibt. Bis Elliott die erste nimmt und sich bald darauf exakt 30 Jahre früher wiederfindet.
Nun steht er vor einigen Problemen: Wie soll er sein früheres Ich davon überzeugen, dass er wirklich aus der Zukunft kommt? Eigentlich muss er auch erst einmal herausfinden, ob er tatsächlich in der Vergangenheit ist. Als dies feststeht, stellt sich die Frage: Reicht es Ilena wiederzusehen oder kann er auch ihren Tod verhindern, ohne die Zukunft allzu sehr zu verändern?

Ich konnte zu jeder Person im Buch schnell eine Verbindung aufbauen und mochte sie alle sehr. Elliott ein sehr liebevoller und kluger Mann. Strahlt er 1976 wahre Lebensfreude aus, umgibt ihn 2006 immer eine gewisse Melancholie. Ilena ist eine spannende, wunderschöne Frau mit einem spannenden Beruf, die aus vollem Herzen einen Mann liebt, der sich immer ein wenig unwürdig für sie hält. Doch auch nach zehn Jahren Beziehung, liebt sie ihren Elliott aus ganzem Herzen.
Matt ist dagegen sehr eigen und ein Womanizer wie er im Buche steht. Doch trotz allem ist auch er im Herzen ein wirklich Guter.
In jeder Zeit habe ich die Figuren gern beobachtet und mehr von ihnen erfahren.
So sehr ich die Personen an sich auch mochte, umso mehr regten mich ihre Entscheidungen auf. Viele Handlungsweisen waren einfach komplett unnötig und unsinnig. So vieles wäre anders viel logischer gewesen.

Die Zeitreisen wurden da schon besser umgesetzt. Immer, wenn die Zeit gewechselt wurde, gab es eine Zwischenüberschrift in welchem Jahr wir nun sind und an welchem Ort. Ich fand es angenehm und war nie auch nur ansatzweise verwirrt.

Die großen Stärken des Buches sehe ich in dem flüssigen Schreibstil, der angenehmen Umsetzung der Zeitreisen und den tollen Figuren. Die Schwächen sind für mich die zum Teil unlogischen Handlungsweisen und die Geschichte an sich, die nicht wirklich viel Neues bereit hielt.
Insgesamt ist „Wirst du da sein?“ zwar ein schönes, leichtes Buch, das eine tolle Liebesgeschichte beinhaltet und sich schnell lesen lässt, aber herausragend ist es nicht: .

Guillaume Musso – Wirst du da sein?
Originaltitel: Seras-tu là? (2006)
AufbauTaschenbuch, März 2009
ISBN 9783746625133
309 Seiten
Taschenbuch; 8,95 Euro

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: