Ich lese jetzt „Fear Street – Eingeschlossen“ von R. L. Stine

Ich lasse mal wieder Kindheitserinnerungen aufleben.
Früher habe ich die Fear-Street-Bücher verschlungen. Dieses hier war zum Glück damals nicht dabei.

Erster Satz:
„‚Douglas, fahr langsamer!‘, schrie ich und machte die Augen zu, als wir über die vereiste Straße schlitterten.“ (Hier wird sich nicht viel mit Vorgeplänkel aufgehalten, sondern es geht gleich gefährlich los.)

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. buchstabentraeume
    Mrz 29, 2012 @ 19:33:52

    Von R.L. Stine habe ich die Gänsehaut-Bücher total gerne gelesen. Die werden zur Zeit auf dem Dachboden meiner Eltern gelagert, aber wenn ich selbst mal Kinder habe, werde ich die denen auch zum Lesen geben. 😉

    Antwort

    • buecherherz
      Mrz 30, 2012 @ 09:40:43

      Gänsehaut habe ich damals auch gelesen. Aber eher nur als Ausweich-Möglichkeit, wenn es in der Bibliothek gerade keine Fear-Street-Bücher gab, die ich noch nicht kannte.

      Tolle Geschichten sind das aber allemal 🙂

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: