Ich lese jetzt „Gib Gummi, Baby!“ von Janet Evanovich

Ich lege keine großen Erwartungen in das Buch. Es ist mein erstes von Janet Evanovich. Ich bin gespannt.

Erster Satz:
„Um halb sieben Uhr morgens, als Washington, D. C., an einem weiteren Gluthitze versprechenden Tag zum Leben erwachte, kippte ein Tanklaster der Ölgesellschaft Ledbetter auf der Umgehungsstraße der Hauptstadt um, und etwa 1900 Liter hochbrennbarer schwarzer Schmiere ergossen sich über vier Fahrspuren.“ (Was für ein schrecklich langweiliger Satz! Und zu lang!)

Advertisements

7 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. buchstabentraeume
    Feb 27, 2012 @ 15:52:29

    Dafür ist das Cover ja wohl ein echter Knaller! Viel Spaß noch mit dem Buch. 😉

    Antwort

    • buecherherz
      Feb 27, 2012 @ 16:43:36

      Ich bin schon fast durch mit dem Buch. Es ist schrecklich!
      Die Rezi kommt heute oder morgen… Und sie wird schlecht!

      Das Cover ist noch das Beste an dem Buch! (Und dabei hat es nicht mal was mit dem Inhalt zu tun 😦 )

      Antwort

      • buchstabentraeume
        Feb 27, 2012 @ 16:47:24

        Oje, das klingt ja schlimm. Dann suchst du dir als nächstes ein ganz tolles Buch von deinem SuB. Wie wäre es mit „Nele & Paul“? Das ist soooo schön! Oder „Die Tribute von Panem“ oder „Cassia & Ky“ oder „DU“ von Zoran Drvenkar – das ist ein geniales Buch!

      • buecherherz
        Feb 27, 2012 @ 17:04:32

        Ich wollte eigentlich im Moment gebundene Bücher vermeiden.
        Und Buchreihen auch.

        Aber „Nele & Paul“ habe ich jedes Mal in der Hand, wenn ich ein neues Buch anfangen will. Vielleicht wird es das dann echt 🙂 Wenn du es schon empfiehlst!

      • buchstabentraeume
        Feb 27, 2012 @ 17:12:11

        Ach, wieso möchtest du denn zur Zeit keine gebundenen Bücher lesen? Ich mag die im Moment viel mehr als Taschenbücher, weil sie so gut in der Hand liegen. 😀 „Nele & Paul“ ist zumindest nicht Teil einer Reihe, das Kriterium wäre erfüllt. Und es ist wirklich gut“

      • buecherherz
        Feb 27, 2012 @ 17:26:02

        Ich lese im Moment so viel in Bus und Bahn. Und da nervt es mich eher, wenn Bücher groß und schwer sind. Taschenbücher sind halt WIKRLICH für die Tasche geeignet 😉

        Aber wenn die gebundenen Bücher dünn sind, geht das ja auch noch!

      • buchstabentraeume
        Feb 27, 2012 @ 17:38:15

        Achso, verstehe! Dafür habe ich Zug-Bücher, die ich nur während der Zugfahrten lese. Naja, bin mal gespannt, für welches Buch du dich als nächstes entscheide.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: