Fluch oder Segen?

Ich bin irgendwie traurig.
2008 habe ich den ersten Bücherbasar auf Arbeit erlebt und seit 2009 freute ich mich dann schon im Januar auf Anfang Dezember, weil es da den nächsten gab.

Allein deswegen, weil ich damals noch nicht den Blog hatte, zeige ich nochmal, was es 2009 für mich gab (wohl bemerkt FÜR MICH. Ich hatte noch ein Buch für meine Mutter dabei. Aber das lasse ich mal weg). Die, die ich schon gelesen habe, sind farbig markiert (14/33). Allein um mal aufzuzeigen, wie lange Bücher auf meinem SuB liegen:

Zeitreisen für Anfänger – Sharon Griffiths
Das Buch Dahlia – Elisa Albert
Evermore – Alyson Noël
Gut gegen Nordwind – Daniel Glattauer
Veronica beschließt zu sterben – Paulo Coelho
Macho Mann – Moritz Netenjakob
Tagsüber dieses strahlende blau – Stefan Mühldorfer
Jan ist weg – Anna Licht
Stadt, Land – Schluss – Judith O’Reilly
Du bist mein Stern – Paige Toon
Das Buch ohne Namen – Anonymus
Mein Leben ohne Gestern – Lisa Genova
Pippa Lee – Rebecca Miller
Die Einsamkeit der Primzahlen – Paolo Giordano
Die Zwillinge von Highgate – Audrey Niffenegger Das sag ich dir – Hanif Kureishi
Firmin – Ein Rattenleben- Sam Savage
Das Lexikon der verschwundenen Dinge – Robert Skuppin und Volker Wieprecht
Wasser für die Elefanten – Sara Gruen
Dämliche Dämonen – Royce Buckingham
Am Ende des Alphabets – Charles Scott Richardson
Frau Ella – Florian Beckerhoff
Der junge im gestreiften Pyjama – John Boyne
Gruppen-Ex – Steffi von Wolff
Lucy in the Sky – Paige Toon
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod (Folge 1-3 in einem Band) – Bastian Sick
Fremd küssen – Steffi von Wolff
Götter ohne Manieren – Marie Phillips
Der Tag, an dem ich starb – Anthony McGowan
Ein Joghurt namens Annika – Marcus Werner
Michelles Fehler – Martina Wildner
Bis einer heult – Nina Schmidt
Ich bin kein Serienkiller – Dan Wells

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere dann ja noch an meine Ausbeute von 2010:

Welche es genau sind, steht hier .

Und wie jedes Jahr, erwartete ich seit Januar 2011 den Tag freudig.
Die Jahreszeiten kamen und gingen. Der lange, harte Winter ging vorüber (da konnte ich beim Gehen eh nicht lesen), der Urlaub wurde angetreten (da hatte ich guten Lesestoff), der miese Sommer kam und ging (ich habe nicht eine Minute auf dem Balkon gesessen und gelesen) und der Herbst kam. Und auch wenn das Jahr vom Wetter her nicht meiner Lesestimmung entsprach und ich eh von der Leseflaute heimgesucht war, habe ich mich gefreut.
Immer wenn ich vor meinen Regalen stand, habe ich mich gefragt, wie da noch die Basar-Einkäufe reinpassen sollen.
Aber es würde schon irgendwie gehen. Muss ja!

Und vor lauter Stress habe ich so einige Monate kaum mitbekommen. Oktober…November…und schon war Mitte Dezember. Und plötzlich fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Es gab keinen Basar!
Leicht panisch fragte ich meine Kolleginnen. Ich hatte ihn nicht verpennt. Es gab ihn wirklich nicht!

Nun habe ich meinen Job gewechselt. Es ist Januar und ich kann mich nicht auf Anfang Dezember freuen, wenn es (vielleicht) den nächsten Basar gibt.
Ich muss ohne ihn auskommen.
Mein Geldbeutel und Regalplatz wird es mir danken.
Aber ich war dort so gern. Habe Stapel umgewälzt und mich über jedes eingeschweißte Buch, das gerade erst auf den Markt geschmissen wurde, gefreut wie ein kleines Kind.

Wer weiß, vielleicht arbeite ich dort irgendwann wieder (mein großer Wunsch!), aber bis dahin muss ich noch ganz genau überlegen, ob es nun Fluch oder Segen ist, dass ich den Basar nicht mehr habe.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Trackback: Ein spezielles Lesezeichen « Buecherherz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: