Frage 16 – Gute Idee – schlechte Umsetzung?

Und da ist es schon wieder, das langweiligste Buch aus Frage 9. Die Idee (und damit meine ich jetzt die Geschichte, die ich nach dem Klappentext erwartet habe), ist nämlich wirklich interessant.

Ohne Hast erhebt sich eine junge Frau vom Esstisch, geht ins Badezimmer, knöpft ihre Bluse auf und schießt sich vor dem Spiegel ins Herz. […] Welcher Abgrund, welches dunkle Geheimnis verbirgt sich hinter der grausigen Tat?

Ein altes Familiengeheimnis auflösen? Sehr schön, klingt toll!
Tatsächlich geht es aber eher um einen Mann, der der Sohn des Ex-Mannes der Toten ist (dieser hat als Witwer dann nämlich die Schwester der Toten geheiratet). Ganz am Ende wird dann nochmal auf die Erschossene eingegangen. Es wird aufgelöst, warum sie sich getötet hat. Das hatte aber eher den Zweck eine Moral aufzuzeigen.

Also für mich war der Klappentext nur unnötige Effekthascherei, der eine gute Idee aufzeigte, die schlecht umgesetzt ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: