Jacqueline Remy – Kalt bis ans Herz

Hast du zu viel Spannung im Leben? Zu viel Hektik, Zweifel, Angst??? Kannst du deswegen keine Psychothriller mehr lesen, weil dein Leben schon ein eigenständiger Thriller sein könnte? Du würdest aber so gern wieder einen Lesen?
Dann habe ich hier die PERFEKTE Lösung:

Rose Lemonnier ist jung und schön, kühl und erfolgreich. Alles scheint perfekt, bis sie eines Tages in ihre Heimatstadt Annecy zurückkehrt, um in einer Buchhandlung ihren Bestseller vorzustellen. Gemeinsam mit ihrer Jugendliebe Thomas taucht dort ein dunkles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit wieder auf und droht, sie mit sich fortzureißen. (Klappentext)

Der Erzählungsverlauf ist komplett gradlinig. Keine Wendungen, Überraschungen, Irrungen oder Erschütterungen. Nur immer schön gerade aus. Wir wollen ja niemanden verwirren, ne?
Die Erzählweise an sich ist ganz nett. Es gibt keinen Ich-Erzähler, sondern verschiedene Kapitel werden aus verschiedenen Sichtweisen (aus der von Rose, ihrer Jugendliebe Thomas und ihrem Kunden Léo) beschrieben.
Um jetzt auch nicht zu viel Input zu erhalten, kratzt die Autorin nur an der Oberfläche der Figuren. Tiefgründigkeit habe ich vergebens gesucht. Rose wird zwar relativ gut beleuchtet und zum Teil auch ihr Vater, doch die anderen Figuren bzw. ihre Intentionen bleiben häufig undurchsichtig und unglaubwürdig. Man versteht nur nach und nach ein wenig ihre Handlungsweisen.

Ich habe dieses Buch in zwei Tagen durchgelesen. Und zusammenfassend kann ich leider nur sagen: Psycho-was???
Ich erkenne an keiner Stelle den Psychothriller, der dieses Buch sein will. Für mich ist der Psycho nur an einer Stelle zu erkennen: an dem Psychoratgeber über das wahre Ich, den die Protagonistin geschrieben hat.
Das Buch hat keinerlei Rätsel. Von Anfang an ist klar, was das schreckliche Geheimnis der Vergangenheit von Rose Lemonnier ist.
Dieses Buch ist nur eine Mischung aus Liebesgeschichte und einem Ratgeber über Schuld. Auf dem Cover hätte ohne Probleme „Roman“ gedruckt werden können.

Also ist dieses Buch keinen Fans von nervenzerreißenden Thrillern zu empfehlen.
Aber welchen, die ruhige… GANZ ruhige… Thriller brauchen 😉

Und was diese weißen Tauben auf schwarzem Grund sollen, kann ich mir auch beim besten Willen nicht erklären.

Da das Buch aber nicht so schlimm war, dass ich abbrechen musste, bekommt es Sterne.

Jacqueline Remy – Kalt bis ans Herz
Originaltitel: Essaie encore (April 2005)
Aufbau Tb, September 2008
ISBN 9783746624532
284 Seiten
Taschenbuch; 8,95 Euro

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: