Isabel Abedi – Isola

BIG BROTHER IS WATCHING YOU!
In diesem Buch ist der „Big Brother“ der Filmproduzent Quint Tempelhoff. Für sein neues Projekt „Isola“ schickt er zwölf Jugendliche auf eine einsame Insel vor der Küste Brasiliens. Jeder darf nur drei Dinge mitnehmen und alle werden rund um die Uhr überwacht. Egal wo, egal wann, egal was… sie können sicher sein, dass der der Produzent (und sein Assistent) sie beobachten.
Das Gute: Sie können machen, was sie wollen. Sie können sie selbst sein oder eine Rolle spielen. Sie können schwimmen gehen, feiern, sich verlieben…egal! Sie bestimmen die Handlung des Films! Denken Sie!
Der Regisseur überrascht sie mit einem Spiel, mit dem keiner rechnen konnte. Und dieses Spiel wird bald Ernst. Tödlicher Ernst…

Das Buch wird aus der Sicht der 17-jährigen Vera geschrieben. Man begleitet sie permanent und lernt sie sehr gut kennen. Ihre Gefühle, ihre Geheimnisse, ihre Gedanken… nach und nach erfährt man immer mehr von ihr. Auch wenn das ein oder andere Geheimnis eine ganze Weile verhüllt bleibt.
Gerade durch Veras Bedenken gegenüber den Kameras, wirkt die Atmosphäre schnell beklemmend. Diese bedrückende Stimmung wird auch durch das Spiel gefördert, bei dem man nie weiß, wem man trauen kann und wem nicht.

Ich persönlich tappe bei Rätseln in Büchern ja immer im Dunkeln. Und auch dieses Mal war ich wieder bis zum Schluss ahnungslos, wie alles zusammenhängt. Weder die Auflösung des Spiels (nur soviel sei verraten, es geht um ein fiktives Mordszenario) noch das große Geheimnis eines anderen Inselbewohners konnte ich lüften. Aber ich hab es dieses Mal auch gar nicht versucht. Klar hatte ich ein paar Vermutungen, wollte ihnen aber gar nicht groß nachgehen. Ich wollte mich einfach nur überraschen lassen. Und Isabel Abedi hat es wirklich geschafft!

Alle Jugendlichen auf der Inseln sind fantastastisch beschrieben – ihr Aussehen, ihr Charakter, ihre Kleidung, ihre Eigenarten. Ich hatte erst Angst, dass mich die große Anzahl von Personen, mit denen man gleichzeitig konfrontiert wird, überfordern würde. Aber gerade durch die sehr guten Beschreibungen, war ich an keiner Stelle verwirrt. Ein Pluspunkt ist hier die Idee, dass jeder Charakter einen „Inselnamen“ bekommen hat. Sie beschrieben die Personen perfekt. So gibt es zum Beispiel Darling (das blonde Püppchen), Solo (der verschwiegene Einzelgänger), Neander (der bullige, aber gutmütige Junge) oder auch Milky (Wer hat’s erraten???? RICHTIG! Er ist sehr blass.).
Aber auch die ganze Insel konnte ich mir super vorstellen, ohne dass ich von Beschreibungen erschlagen wurde. Ich hasse elendig lange Erklärungen, aber hier ist das an keiner Stelle überladen. Es ist sehr schön gemacht. Nicht selten hab ich mir gewünscht auch mal schnell in das kühle Meer zu springen, durch den Urwald zu laufen (ja gut, OHNE Moskitos) oder einfach nur in der Hitze unter einer Palme zu liegen. Bei unserem aktuellen Sommer ist das wohl kein Wunder.

Das Buch ist extrem spannend und (auch auf die Gefahr hin, dass andere das Wort ebenso sehr verabscheuen wie ich:) ein echter Pageturner. Die 320 Seiten lassen sich prima an einem oder zwei Abenden weglesen. Viel länger habe ich auch nicht gebraucht.
Ich kann es wirklich nur empfehlen (aber nicht, wie empfohlen ab 12 Jahren, sondern eher ab 15).
Da mich das Ende nicht 100-prozentig überzeugen konnte, gibt es „nur“

Isabel Abedi – Isola
Arena Verlag, Januar 2010
ISBN 3401501984
275 Seiten
Broschiert (Sonderausgabe); 9,95 Euro

Weitere Bücher der Autorin (klicke für die Rezension):

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: